Freitag, 12. Juni

Gruppe B

Sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns sehr, dass der Unterricht in der Schule im Mai wieder beginnen konnte und die Kinder von den Lehrpersonen mit viel Freude und Engagement im Schichtbetrieb unterrichtet werden.

Damit die Zeit bis zum Beginn der Sommerferien optimal genutzt werden kann, sollten möglichst alle Schülerinnen und Schüler der Gruppe B am Freitag, 12. Juni 2020, in die Schule kommen.

Auf zahlreiches Kommen freut sich
Direktorin Gudrun Brunner
mit Team

Aktuelle Termine
 
Fr, 12. Jun. 2020
07:35 Uhr
schulautonome Tage
  Unterricht für Gruppe B
Damit die Zeit bis zum Bemehr...
 
Mo, 15. Jun. 2020
, ganztägig
Projektwochen
  Salzburgwoche 3b/c/d - abgesagt!
 
Fr, 10. Jul. 2020
13:00 Uhr
Schule
  Schulschluss

Für alle SchülerInnen und deren Eltern der zweiten Klassen

Schwerpunkte 2020/21

Weil wir keinen Elternabend machen können,
gibt es hier einen Einblick in die Schwerpunkte,
damit die Entscheidung zur Auswahl leichter fällt:

Als Powerpoint herunterladen [klick]

Ohne Powerpoint betrachten [klicken Sie auf das Bild]

Wenn Sie mehr Informationen brauchen, melden Sie sich bitte beim Klassenvorstand oder in der Direktion.

 

Frühlingszeit in Höchst

Dieses Video entstand im April/Mai 2020 im Rahmen des "Distance-Learning".
Alle Aufnahmen wurden von Schülerinnen und Schülern des Schulchores und der Fotogruppe im "Home-Office" gemacht.

Das Schulleben in der ersten Woche nach der Öffnung

Montag, 18. Mai

Das ist der Tag, an dem die Kinder in die Schule zurückkehren:

Halbe Klassen. Im Schichtbetrieb. Nur am Vormittag: 7:35 - 12:15 Uhr bzw. 13:05 Uhr.
Die Gruppeneinteilung (an welchem Tag Ihr Kind an die Schule kommt) haben Sie im Elternbrief bekommen.

Den neuen Brief an die Eltern und SchülerInnen können Sie hier sehen [klick zum Herunterladen]

Eventuell: Zwei Wochen früherer Schulbeginn im Herbst für Kinder mit Aufholbedarf.

Klicken Sie hier für den Brief des Bundesministers an die Eltern: [Deutsch]

[Türkisch]  [BosnKroatSerb] [Rumänisch] [Russisch] [Arabisch]  [Englisch] [Farsi-Dari] [Albanisch] [Slowenisch] [Ungarisch]

Wenn Sie an den Hausaufgabentagen Betreuung für Ihr Kind brauchen, melden Sie sich bitte in der Direktion.

Stand: Freitag, 22. Mai

Distance Learning

  Hier geht es zur Plattform der 1bd [klick] - folgt
  Hier geht es zu den Aufgaben der 2. Klassen Mathematik [klick] SPF [klick]
  Hier geht es zur Plattform der 3abc [klick] ab Ostern!
  Hier geht es zu den Aufgaben der 4abc [klick]

→ Hier geht es zum Mathe-Wettbewerb [klick]

Ostergruß der MS Höchst.

Mit dem Arbeitsauftrag "hinterlasse eine Glücksbotschaft" sollen SchülerInnen der MS Höchst in den nächsten zwei Wochen ihre Einfahrten, Parkplätze und Zufahrten verschönern. Das Ziel ist es, ihre guten und hoffnungsvollen Gedanken mit allen zu teilen, von zu Hause aus, aber für jeden sichtbar.

Fernunterricht bis 15. Mai verlängert

Stand: Montag, 27. April, 11:00

Das Wichtigste in Kürze:


Notbetrieb: bis 15. Mai in Form von Betreuung an der Schule.
Kontaktieren Sie uns, wenn sie eine Betreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen wollen! [klick]
Ihr Kind wird in Kleinstgruppen von je einer Lehrperson bei der Bearbeitung ihrer Arbeitsaufträge betreut.
Sie machen dieselben Aufgabe wie die Kinder, die zu Hause lernen.

Alle Schülerinnen und Schüler werden ausnahmslos kontaktiert.

Familien werden keine Kosten aus abgesagten Schulreisen und Schulveranstaltungen entstehen.
Dazu wird es eine entsprechende gesetzliche Regelung geben.

In Bezug auf die Familienbeihilfe wird das Sommersemester 2020 als ein neutrales Semester definiert, um einen längeren Bezug zu ermöglichen.

Kısa bilgiler

Eltern-Information in anderen Sprachen

[Türkisch]  [BKS]   [Rumänisch]  [Russisch]  [Arabisch]  [Slowakisch]   [Farsi-Dari]
Quelle: okay.zusammen leben https://www.okay-line.at

Hinweise für die Erziehungsberechtigten:

Die folgenden Empfehlungen wurden seitens der Abteilung Schulpsychologie zur Verfügung gestellt. 

  • Strukturieren Sie – im Rahmen eigener Home-Office-Verpflichtungen – den Tag in Lernphasen, Pausen und Freizeit. Struktur ist besonders wichtig für das Lernen zu Hause. Versuchen Sie einen täglichen Ablauf zu Hause zu finden, den Sie gemeinsam mit Ihren Kindern festlegen. Ihr Kind ist an den schulischen Rhythmus gewöhnt. Wenn es in der Schule mit offenen Lernformen selbständig arbeitet, so lassen sie dies auch zuhause zu. 
  • Wie ausgedehnt die Lernzeiten gestaltet werden, hängt auch vom Alter der Schüler/innen ab: Da Erwachsene die Konzentrationsspanne der Kinder oft überschätzen, sind hier die Zeiten angeführt: Für Kinder bis Ende der 2. Klasse beträgt die Zeitspanne, in der sich das Kind konzentrieren kann, 10 bis 15 Minuten, bei Kindern der 3. und 4. Klasse 20 Minuten. 
  • Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, welche Arbeiten wann zu erledigen sind. 
  • Die Aufgaben sollten von der Schule so gestaltet sein, dass sie selbständiges Arbeiten ermöglichen. Stehen Sie aber bitte unterstützend und für Nachfragen zur Verfügung. 
  • Versuchen Sie für die Kinder einen separaten, ruhigen Arbeitsplatz zu schaffen, der diesen für die gesamte Zeit zur Verfügung steht. Man sollte Lern- und Spielräume am besten trennen, z.B. am Küchentisch oder am Schreibtisch im Kinderzimmer wird Hausübung gemacht und gelernt – am Couchtisch wird gespielt und ferngesehen. 
  • Lernen soll Spaß machen und spielerisch sein! Seien Sie geduldig und setzen Sie Ihre Kinder nicht unter Druck. Auch für diese ist der Unterricht zu Hause eine neue und ungewohnte Situation, an die sie sich erst gewöhnen müssen. Loben und motivieren Sie ausreichend und unmittelbar. Bei Fehlern korrigieren Sie behutsam. 
  • Halten Sie Kontakt zu den Lehrpersonen und wenden sich bei Problemen an die entsprechenden Ansprechpartner/innen. Geben Sie bitte bei Überforderung und Überlastung der Kinder direktes Feedback an die Klassenlehrkraft oder den/die Klassenvorstand/-vorständin sowie die Schulleitung. 

Auch Erziehungsberechtigte brauchen einmal eine Pause!
Um Überforderungen zu vermeiden und den Alltag zu Hause aufzulockern, ist regelmäßige Pausensetzung auch für Sie ratsam. 

Informationen zu den Beratungsangeboten der Schulpsychologie Bildungsberatung finden Sie unter:
http://www.schulpsychologie.at/psychologische-gesundheitsfoerderung/corona

→ Achtung: Es gibt viele Falschmeldungen - Fake-News - und Kettenbriefe in den social media, vor allem Whatsapp und Facebook.

Hier kannst du nachsehen, wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Nachricht stimmt oder nicht: www.mimikama.at/

Bitte leite keine Kettenbriefe weiter!

Stand: Mittwoch, 24. März, 09:00

→ Betreuung für Ihr Kind in den Osterferien? [Klicken Sie hier für mehr Informationen]


→ Sehr Wichtig: Die Quarantäne im Arlberggebiet betrifft auch unsere Schule. Lesen Sie bitte dringendst weiter [Bitte hier klicken].

In der Mittelschule Höchst findet ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres kein Unterricht und auch keine Betreuung statt!
Es gibt einen Journaldienst. Bitte kontaktieren Sie die Direktion.

  Die Direktion ist per e-Mail oder in wirklich dringenden Fällen unter der Telefonnummer 0664 4036623 erreichbar

zum E-Learning ("Lernen mit Abstand")

Details sind hier im 2. Brief der Frau Direktorin:
 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die österreichische Bundesregierung hat am gestrigen Samstag weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verkündet.
Die Regierung ruft alle, die sich seit 28. Februar 2020 in St. Anton am Arlberg, Ischgl, Kappl, Galtür, See und Heiligenblut aufgehalten haben, dringend auf, sich für 14 Tage ab dem Zeitpunkt der Abreise eigenverantwortlich in häusliche Selbstisolation zu begeben – gleichgültig ob sie Symptome aufweisen oder nicht.
Dies gilt auch für jene Personen, die mit solchen Menschen in einem Haushalt leben oder direkten Kontakt hatten (direkter Kontakt: Abstand weniger als 2 Meter länger als 15 Minuten, Körperkontakt). Auch diese Personen sollen sich in Eigenverantwortung in eine 14-tägige häusliche Selbstisolation begeben.

An unserer Schule ist der Fall eingetreten, dass sich eine Person in einem der oben genannten Orte aufgehalten hat.
Als Vorsichtsmaßnahme möchten wir die Anweisung der Bundesregierung befolgen und werden daher ab Montag, 16.3.2020 den Unterricht bis auf Weiteres aussetzen. Da auch alle Lehrpersonen als Kontaktpersonen gelten, ist auch keine Betreuung an unserem Standort möglich.
Wir appellieren daher an Sie, auch zum Schutz Ihres Kindes, dieses daheim zu lassen und eine Betreuung in Ihrem privaten Umfeld zu organisieren (nicht durch die Großeltern!).

  • Ist eine Betreuung im privaten Umfeld unter keinen Umständen möglich, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung. (siehe weiter unten)
    Gemeinsam mit der Gemeinde werden wir uns um eine Lösung bemühen.


Die von der Regierung angeordneten Maßnahmen können nur dann ihre Wirkung erzielen, wenn nun alle an einem Strang ziehen.
Dazu ist Ihre Unterstützung gefordert.
Wir danken für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

Wichtig: Es besteht derzeit keine akute Ansteckungsgefahr für Ihr Kind. Kontaktieren Sie die Gesundheitshotline 1450 daher nur, wenn Ihr Kind erste Symptome aufweist.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter www.vorarlberg.at/corona

Gudrun Brunner
Direktorin
0664 403 66 23

 

Stand: 14. März 2020

1. Brief der Frau Direktorin:

Liebe Schülerinnen und Schüler, geschätzte Eltern,

wir bitten Sie, die Kontakte auf ein mögliches Mindestmaß zu reduzieren.
Deshalb ersuchen wir Sie dringend, Ihr Kind bereits ab Montag nicht mehr in die Schule zu schicken.

Die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wurden von Seiten der Bundesregierung noch einmal verschärft. Folgende wichtige Informationen bitte unbedingt beachten:

1. Die Bundesregierung ruft alle, die sich seit 28.2. in St. Anton, Ischgl, Kappl, Galtür, See und Heiligenblut aufgehalten haben, dringend auf, sich für 14 Tage ab Zeitpunkt des Aufenthalts in häusliche Selbstisolation zu begeben. Gleichgültig ob sie Symptome aufweisen oder nicht.

2. Auch jene Personen, die mit solchen Menschen in einem Haushalt zusammenleben oder direkten Kontakt hatten, haben sich ebenfalls in 14-tägige häusliche Selbstisolation zu begeben. 

Sollte Punkt 1 auf Lehrpersonen oder Schüler/innen zutreffen, so wirkt sich das auch auf die Schule aus.
In diesem Fall müssen alle Kolleg/innen und Schüler/innen, die mit dieser Person Kontakt hatten, daheim bleiben. Sollte es sich nicht auf einzelne Kolleg/innen oder Klassen beschränken lassen, hat an der ganzen Schule ab sofort bis auf Weiteres kein Unterricht/Betreuung stattzufinden. Tritt dieser Fall ein, sind die Lehrpersonen, Schüler/innen und Eltern entsprechend zu informieren.

Sollte Punkt 2 auf Lehrpersonen oder Schüler/innen zutreffen, so sind nur diese Personen zur Selbstisolation aufgefordert - nicht jedoch die ganze Klasse/Schule.

Bitte informieren Sie nach Möglichkeit alle Lehrpersonen, Schüler/innen und Eltern so bald wie möglich über diese neue Entwicklung, damit entsprechende Erhebungen und Vorkehrungen getroffen werden können.​​

WICHTIG: Solange keine Symptome auftreten, bitte auf keinen Fall die Gesundheitshotline 1450 anrufen!

Neue Informationen werden wir laufend bekannt geben.

Gudrun Brunner
Direktorin

0664 4036623

Weitere aktuelle Maßnahmen erfahren Sie hier:
(Glauben Sie nichts, was in den social media verbreitet wird)

Einige Fragen haben wir versucht, hier zu beantworten: [zu den FAQ|

Kısa bilgiler

  • Nisan sonuna kadar okulumuzda eğitim yoktur!
  • Çocuğunuzun bakıma ihtiyacı varsa lütfen bize ulaşın!
  • Tüm öğrencilerimize öğretmenleri tarafından ulaşılacaktır.
  • Okul gezisi v.b. seyahatlerin iptali nedeniyle veliler tüm paralarını geri alacaklardır.
  • 2020 yaz döneminde de aile yardımı „Familienbeihilfe“ ödenmeye devam edecektir.